Wassersprudler im Test Testberichte, Vergleiche und die besten Angebote

Die Firma SodaStream – Geschichte, Werdegang und Erfolge

Die Firma SodaStream - Geschichte, Werdegang und ErfolgeSodaStream ist der weltweit führende Hersteller für Wassersprudler, die für den Hausgebrauch bestimmt sind. In Deutschland werden kaum noch Sprudler von anderen Firmen vertrieben, was für den Erfolg von SodaStream spricht.

Die Firma wurde 1903 gegründet und wird offiziell als SodaStream International Ltd. geführt. Weltweit gibt es rund 1.480 Mitarbeiter, das Unternehmen ist sogar an der Börse NASDAQ notiert.

Der Hauptsitz von SodaStream befindet sich in Israel in der Stadt Airport City, die nur wenige Kilometer von Tel Aviv entfernt liegt. Das Unternehmen agiert jedoch weltweit und hat überall seine Standorte.

Welche Produkte vertreibt SodaStream?

In erster Linie verkauft SodaStream Wassersprudler. Mit Hilfe von solchen Wassersprudlern wird stilles Leitungswasser mit Kohlenstoffdioxid angereichert, sodass am Ende Soda bzw. Mineralwasser entsteht.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, die Trinkwassersprudler produzieren, vertreibt die israelische Firma zudem außerordentlich viel Zubehör: Zusätzliche SodaStream Zylinder, zusätzliche Flaschen (PET-Flaschen und Glaskaraffen) und über 100 verschiedene Sorten Sirup aus eigener Herstellung. Die Kooperation mit verschiedenen Getränkeherstellern ermöglichte zudem die Kreierung von Sirups, die bekannte Markennamen tragen.

Zudem werden in regelmäßigen Abständen neue Modelle auf den Markt gebracht, die die Welt der Wassersprudler immer weiter revolutionieren sollen. In Deutschland bekommt man davon relativ wenig mit, im Ausland sieht die Situation jedoch etwas anders aus: Seit 2013 kooperieren beispielsweise SodaStream und Samsung miteinander und möchten zukünftig Samsung Kühlschränke auf den Markt bringen, die bereits Wassersprudler integriert haben.

Gründung und erste Erfolge

Der erste Vorläufer des heutigen Wassersprudlers wurde 1903 von Guy Hugh Gilbey entwickelt, der zur englischen Gin-Destillerie W & A Gilbey Ltd. gehörte. Das Gerät war lediglich der Oberschicht und der Königsfamilie in England vorbehalten.

In den 1920er Jahren wurden dann die ersten Wassersprudler auch einem breiteren Publikum in Kombination mit verschiedenen Sirups zugänglich gemacht, allerdings nicht für den Gebrauch Zuhause. 1955 wurden dann die ersten Wassersprudler verkauft, die auch gemütlich in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen konnten.

Ab diesem Zeitpunkt breiteten sich die Wassersprudler dann von England auch in Richtung Australien, Neuseeland und Deutschland aus. Den Höhepunkt erlebten sie in den 1970er und 1980er Jahren, wobei die Jingles und Slogans der Firma in der Bevölkerung weit verbreitet waren. Heutzutage schaut man nostalgisch auf diese Zeit zurück und erinnert sich gerne an die Lieder.

Gründungsfirma, Aufkauf und Weiterentwicklung

Das ursprüngliche Unternehmen war ein Teil von W & A Gilbey Ltd. und gehörte somit zu einer Gin-Destillerie. Das Unternehmen wechselte mehrfach den Besitzer, wobei es 1985 in den Händen von Cadbury Schweppes landete. Dennoch lief das Unternehmen intern autonom weiter und wurde nicht großartig von seinem neuen Besitzer beeinflusst.

1998 wurde das Unternehmen dann von Soda Club aufgekauft (die Geschichte um Soda Club haben wir  in einem eigenen Artikel ausführlich erklärt). Kurz gesagt: Peter Wiseburgh, ein ehemaliger Mitarbeiter von SodaStream, gründete 1991 seine eigene Firma mit dem Namen Soda Club. Er war der Meinung, dass er qualitativ hochwertigere Produkte entwickeln könne. So kam es dann auch und er hatte Erfolg mit seiner Marke – so viel Erfolg, dass er seinen ursprünglichen Arbeitergeber aufkaufen konnte.

Mittlerweile gab es einen Neustart für die Firma, wobei sie in über 41 verschiedenen Ländern mit neuen Produkten und neuen Wassersprudlern aufwartete. Die letzte Kooperation gab es 2012 mit Yves Bèhar, einem Design-Guru, der den SodaStream Source entwarf. Der neueste Wassersprudler in Deutschland ist der SodaStream Play. Wir dürfen gespannt sein, welche Neuerungen uns in Zukunft erwarten.

Kooperationen mit Discountern

In Deutschland kooperiert die Firma SodaStream mit allen wichtigen Discountern und Supermarktketten. Fast überall kann man seine leeren CO2-Zylinder gegen neue Gaskartuschen austauschen und neues Zubehör für seinen Wassersprudler erwerben.

Ein Tool, um Händler in der Nähe zu finden, haben wir im Artikel über SodaStream Zylinder vorgestellt.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *