Wassersprudler im Test Testberichte, Vergleiche und die besten Angebote

SodaStream Play – Test und Erfahrungsbericht

Werbung

Der SodaStream Play ist ein neuer Wassersprudler der Firma SodaStream, der seit Anfang 2015 bei Amazon erhältlich ist. Er wurde bereits zur „Kücheninnovation des Jahres“ gewählt („interior innovation award 2015„), was bereits einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Auch die bisherigen Kundenbewertungen können sich sehen lassen. Im Durchschnitt erhält der SodaStream Play nämlich vier von fünf möglichen Sternen.

Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen recht günstigen Wassersprudler, der mit PET-Flaschen kompatibel ist. Wer nicht allzu viel Geld für einen Sprudler ausgeben möchte, für den ist dieses Modell durchaus interessant.

Was man generell über den SodaStream Play wissen sollte, erfahren Sie im folgenden Testbericht.

Zum besten Angebot auf Amazon*

Die wichtigsten Fakten

  • Modell: SodaStream Play
  • Eine 1,0 Liter PET-Flasche
  • CO2-Zylinder für 60 Liter Mineralwasser
  • Intuitive Bedienung, die keine Anleitung benötigt
  • Kohlensäuregehalt selbst bestimmbar
  • Erhältliche Farben: Schwarz und weiß

Wie wird der SodaStream Play bedient?

Wenn man den SodaStream Play aus seiner Verpackung befreit hat und den Wassersprudler selbst, den SodaStream Zylinder und die PET-Flasche vor sich hat, kann man direkt loslegen. Im ersten Schritt legt man den Sprudler auf die Rückseite, sodass man freien Zugriff auf die Unterseite des Geräts hat. Nun sollte eine Öffnung sichtbar sein, in die man den SodaStream Zylinder einführt. Füllt die Gasflasche den SodaStream Play komplett aus, muss man sie nur noch eindrehen und schon ist der Wassersprudler einsatzbereit.

Im nächsten Schritt befüllt man die mitgelieferte PET-Flasche bis zur Markierung mit kühlem Leitungswasser. Der Teil des SodaStream Play, in den die Flasche eingesetzt wird, wird nun mit einer Handbewegung so nach vorne gebeugt, dass die Flasche im nächsten Schritt leichter eingesetzt werden kann. Die PET-Flasche klinkt sich automatisch in den Wassersprudler ein, sodass ein Eindrehen gar nicht mehr notwendig ist. Nun kann die Wasserflasche und der betroffene Teil des Wassersprudlers wieder in die senkrechte Ausgangsposition zurückversetzt werden.

Im letzten Schritt wird der Knopf zur Besprudelung so lange heruntergedrückt, bis man mit der Menge an Kohlensäure im Wasser zufrieden ist. Hier sollte man einfach einmal ein wenig ausprobieren. Nach ein bis zwei Besprudelungsvorgängen bekommt man ein Gefühl dafür, wie lange man den Knopf gedrückt halten muss.

Nun kann die Flasche ganz einfach wieder entnommen werden und das Mineralwasser ist bereit zum Verzehr. Wer möchte, kann das Soda nun mit Sirup versetzten.

Die häufigsten Fragen zum Produkt

  • Sind die PET-Flaschen der Vorgängermodelle kompatibel?
    Ja, alle PET-Flaschen, die SodaStream bisher bei Vorgängermodellen beigelegt hat, sollten auch beim SodaStream Play funktionieren. Laut einiger Testberichte funktioniert die Besprudelung allerdings nur mit der 1,0 Liter PET-Flasche vernünftig, da die 0,5 Liter Flasche aufgrund des Drucks aus der Befestigung geschleudert wird.
  • Können auch Glaskaraffen verwendet werden?
    Nein, die 0,6 Liter Glaskaraffen des SodaStream Crystal oder SodaStream Penguin sind mit dem SodaStream Play nicht kompatibel.
  • Sind die PET-Flaschen frei von BPA?
    Ja, die PET-Flaschen des SodaStream Play sind genauso BPA-frei wie alle anderen Flaschen von SodaStream.

Der Unterschied zum SodaStream Source

Auf den ersten Blick sehen der SodaStream Play und der SodaStream Source recht ähnlich aus – es gibt allerdings einige Unterschiede.

Der wichtigste Unterschied ist der, dass dem SodaStream Play die LED-Leuchten und der Fuß aus Edelstahl fehlen. Dabei handelt es sich um Luxus-Features, die man in der Theorie eigentlich gar nicht benötigt.

Wir kommen deshalb zu dem Schluss, dass der SodaStream Play einfach nur eine günstige, abgespeckte Version des SodaStream Source ist. Das klingt zwar beim ersten Hören recht negativ, macht sich allerdings im Preis bemerkbar, der beim SodaStream Play deutlich niedriger ist. Das kommt vor allem denjenigen Personen zugute, die nicht viel Geld für einen Trinkwassersprudler ausgeben möchten.

Fazit: SodaStream Play

Der SodaStream Play ist in unseren Augen ein perfekter Wassersprudler für Einsteiger, da er relativ günstig ist und zudem sehr leicht zu bedienen.

Doch auch Alteingesessene werden mit dem SodaStream Play zufrieden sein.

Eine klare Kaufempfehlung von unserer Seite, da uns keine negativen Punkte auffallen.

Zum besten Angebot auf Amazon*

Unsere Bewertung

Der SodaStream Play wurde von Thomas am 17. September 2015 mit 5,0 von 5,0 Sternen bewertet.
Bewertung für SodaStream Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *