Wassersprudler im Test Testberichte, Vergleiche & Ratgeber

SodaStream Zylinder Rückgabe – Darauf sollten Sie unbedingt achten!

SodaStream Zylinder Rückgabe - Darauf sollten Sie unbedingt achten!Sie möchten Ihre nicht mehr benötigten Gasflaschen auf korrekte Weise zurückgeben bzw. entsorgen? Dann finden Sie in diesem Artikel eine detaillierte Anleitung zur SodaStream Zylinder Rückgabe.

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Rückgabe unbedingt achten sollten und wie Sie dabei mit etwas Aufwand sogar noch ein bisschen Geld zurückbekommen können.

Auf die Art Ihres Zylinders kommt es an

Bei der SodaStream Zylinder Rückgabe kommt es in erster Linie darauf an, welche Art von Kartuschen Sie zurückgeben möchten. Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten, die wir Ihnen in den beiden nachfolgenden Abschnitten vorstellen werden.

In den beiden Abschnitten finden Sie außerdem eine Anleitung dafür, wie die beiden Arten jeweils zurückzugeben sind.

Kartusche für 50/60 Liter bestehend aus Aluminium (425 Gramm Füllmenge)

Hierbei handelt es sich um die handelsüblichen SodaStream Zylinder, die jedem Wassersprudler, den Sie heutzutage kaufen, beiliegen sollten. Die Angabe zur Füllmenge finden Sie knapp unter dem Hals der Gasflasche.

Solche Zylinder werden von SodaStream zurückgenommen, woraufhin Sie sogar einen geringen Kulanzbetrag gutgeschrieben bekommen. Mehr Infos erhalten Sie auf der Website Zylinder-Abgeben.de. Diese wird vom Hersteller selbst betrieben und nicht etwa von Drittanbietern. Dabei handelt es sich also um ein seriöses Angebot.

Wir möchten an dieser Stelle anmerken, dass der Kulanzbetrag keineswegs mit einem Pfand gleichgesetzt werden sollte. Mehr Infos zu diesem Thema erhalten Sie in unserem Artikel SodaStream Zylinder Pfand zurück – Geht das überhaupt?.

Übrigens: Wussten Sie schon, dass es sich bei diesen Zylindern um ein sogenanntes Gebrauchssystem handelt? Sie kaufen zwar den Wassersprudler, die Gasflaschen gehören Ihnen jedoch nicht, sondern bleiben Eigentum von SodaStream. Das soll aber nicht Ihr Nachteil sein. Der Hersteller übernimmt dafür die Reinigung, die Wartung und lässt die Flaschen regelmäßig vom TÜV überprüfen.

Kartusche für 30 Liter bestehend aus Stahl (290 Gramm Füllmenge)

Deutlich kleiner fällt die zweite Zylinderart aus. Sie verfügt nur über 290 Gramm Kohlendioxid und besteht im Gegensatz zum aktuellen Standard aus Stahl.

Für solche Zylinder gilt das Gebrauchssystem nicht, da es sich hierbei um Ihr Eigentum handelt und nicht um das von SodaStream. Entsorgt werden diese Stahlzylinder bei einem Abfallwirtschaftsbetrieb Ihrer Wahl. Der Zylinder fällt unter die Kategorie Altmetall. Geld gibt es in diesem Fall leider nicht zurück.

Unser Tipp: Gasflaschen privat verkaufen

Zugegeben: Der Neukauf von SodaStream Zylindern ist nicht gerade billig. Außerdem bekommt man bei der offiziellen Rückgabestelle nur sehr wenig Geld zurück.

Wenn Sie ein bisschen Aufwand nicht scheuen, empfiehlt es sich deshalb, Ihre nicht mehr benötigten Kartuschen einfach privat zu verkaufen. Beispielsweise auf eBay-Kleinanzeigen.

Fazit: SodaStream Zylinder Rückgabe ist kinderleicht

Wie Sie sehen können, können Sie die Gasflaschen Ihres Wassersprudlers nicht nur entsorgen, sondern bekommen in den meisten Fällen sogar noch Geld dafür zurück.

Sie haben weitere Fragen zum Thema Gasflaschen für Wassersprudler? In unserem Leitartikel SodaStream Zylinder – Die ultimative Anleitung werden diese mit Sicherheit beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.